Zum Inhalt springen

Kofferbau

Traditionelle solide Bauweise

Warum fertigen wir unsere Koffer in bewährter handwerklicher Tradition?

Die Antwort ist einfach:
Weil wir wissen, dass nur ein Voll-Aluminiumkofferaufbau in Gerippebauweise ein Maximum an Sicherheit und Schutz für Patient und Personal in einem bereits kritischen Umfeld bieten kann.

Wir vermeiden bewusst den Materialmix.
Zusammengefügte Verbundwerkstoffe können für uns keine Lösungen für Kofferwandungen sein, denn selbst bei modernster Verarbeitung zeigt der Verbund unterschiedlicher Werkstoffe eine Schwachstelle: Wird eine entsprechende Kraft auf den Aufbau ausgeübt, versagt das schwächste Material und die Schutzfunktion der Sicherheitszelle ist nicht mehr gewährleistet. Ein Gerippeaufbau kann einfach besser die auftreffende dynamische Energie durch Verformung und Erwärmung abbauen.

Die Basis unseres Kofferaufbaus bildet ein komplett geschweißtes Skelett aus Aluminium-Vierkantrohren unterschiedlicher Stärken, das außen wie innen komplett mit einer zwei Millimeter starken Aluminium-Beplankung versehen ist.

Beschreibung Fahrtec Koffer

Langlebigkeit

Fahrtec Kofferaufbauten leben länger!

Die Möglichkeit des Kofferwechsels ist im Fahrtec Koffersystem, einschließlich der im Innenausbau verwendeten Komponenten/Baugruppen, konstruktionstechnisch von Anfang an vorgesehen! Die Umsetzbarkeit ist eine Eigenschaft unserer Koffersysteme, die wir Ihnen garantieren können.

Die Umsetzung eines vorhandenen Koffers kann nach dem Ausfall des Fahrgestells erfolgen: nach einem Unfall, nach Auftreten mechanischer Defekte, deren Reparatur sich als unwirtschaftlich erweist, bei altersbedingter Abschreibung oder bei hohen Kilometerleistungen des Fahrzeuges.

Wie erfolgt die Umsetzung?

Vor der Kofferumsetzung erfolgt eine intensive Begutachtung des Koffers auf mögliche Beschädigungen oder schadhafte Ausstattungsteile.

Infolgedessen trennen wir den Kofferaufbau vom Trägerfahrzeug. Dazu wird die gesamte im Fahrerhaus montierte Elektronik, wie Funkgeräte, Ladetechnik, Navigationssysteme, Schaltereinheiten sowie Sondersignalanlage demontiert.

Unsere Mittelkonsole „Twin Tec“ in Verbindung mit unserer Fahrtec-Zentralelektronik „ZSE 12“ stellt dabei eine optimale Schnittstelle zwischen Fahrzeug- und Ausbauelektrik dar und ermöglicht ein leichtes Wechseln des Kofferaufbaus.

Weiterhin werden Ausrüstungsgegenstände wie z. B. Schleuderketten vom Fahrgestell demontiert und können bei einem Wechsel auf ein gleiches Fahrgestell weiter verwendet werden.

Anschließend werden alle Verbindungen zum Fahrzeug (z. B. Schläuche für die Warmwasserheizung, vorhandene Schläuche für die Klimaanlage sowie das Trennwandfenster mit Faltenbalganschluss zum Koffer) gelöst.

Nun erfolgt die mechanische Trennung des Kofferaufbaus vom Fahrgestell mittels geeigneten Hebegeschirrs. Die Umsetzung und Aufarbeitung innen und außen des Kofferaufbaus beginnt.

Durch unseren Fahrtec Zwischenrahmen haben wir die Möglichkeit, Ihren Kofferaufbau auf unterschiedliche Fahrgestelle der einschlägigen Trägerfahrzeughersteller sowie bei einem Modellwechsel auf eine Nachfolgegeneration des Trägerfahrzeugs umzusetzen.

Sollten bei der Eingangsprüfung schadhafte Teile festgestellt oder Verschleißerscheinungen durch intensive Nutzung erkannt werden, können diese im Zuge des Kofferwechsels ausgetauscht oder instandgesetzt werden. Nach erfolgreicher Umsetzung werden die notwendigen Anschlüsse zu den Unterbaugruppen Heizung, Klima, Elektrik und die Verbindung des Trennwandfensters zum Koffersystem wieder hergestellt.

Eine Umsetzung auf ein neues Trägerfahrzeug, inkl. kompletter Aufarbeitung Ihres Kofferaufbaus (innen und außen), Lackierung und Beklebung, beträgt ca. 15 Arbeitstage.

Kofferumsetzung

Umsetzungen im Trend!

In den letzten Jahren nehmen Umsetzungen zu. Fahrtec begrüßt diese Entwicklung. Sie spart Ressourcen, bringt finanzielle Vorteile für unsere Kunden und tut der Umwelt gut.

Wir können Kofferwechsel!
Wir konzipieren und bauen unsere Koffer so, dass ein Kofferwechsel technisch realisierbar ist. Fahrtec hat die Erfahrung, diese komplexe handwerkliche Leistung mit höchster Präzision und Sorgfalt zu erbringen. Darauf sind wir stolz!

Nicht zu vergessen: Sie sparen auch Zeit!
Die Umsetzung inkl. kompletter Aufarbeitung Ihres Kofferaufbaus innen und außen beträgt ca. 15 Arbeitstage. Das ist deutlich weniger als ein kompletter Neuaufbau. Durch eine Umsetzung haben Sie die Möglichkeit, Ihren Koffer an neue Techniken oder Arbeitsmethoden anzupassen.

Wie erfolgt die Reparatur?

Zuerst trennen wir, ähnlich wie bei einer Umsetzung, den Kofferaufbau vom Trägerfahrzeug. So können wir das Trägerfahrzeug durch eine anerkannte Karosseriewerkstatt des Fahrzeugherstellers – und zeitgleich den Fahrtec-Kofferaufbau – instand setzen. Durch unseren Aluminium-Gerippeaufbau sind wir in der Lage, Beschädigungen am Kofferaufbau zu reparieren, ohne im Fahrzeug Möbel und Medizintechnik zu demontieren.

Anschließend wird der reparierte Kofferaufbau wieder auf das instandgesetzte Fahrgestell montiert. Die notwendigen Anschlüsse zu den Unterbaugruppen Heizung, Klima, Elektrik und die Verbindung des Trennwandfensters zum Koffersystem werden wieder hergestellt.

Das Ergebnis lässt sich sehen - Ihr Fahrzeug verlässt unsere Werkstatt frisch lackiert und beschriftet, als ob nichts gewesen wäre…

Unser Service für Sie leicht gemacht!
Sie haben einen Schaden am Fahrzeug? Sie rufen uns an bzw. kommen Sie mit Ihrem beschädigten Fahrzeug zu uns. Wir beginnen sofort mit der Reparatur!

Sie können Ihr Fahrzeug nicht per Achse zu uns überführen? Wir kümmern uns auch um einen sofortigen Transport Ihres beschädigten Fahrzeuges!

Durch unsere effiziente Arbeit bei einer Umsetzung oder Reparatur können Sie effektiver planen und haben am Ende nur wenige Ausfallzeiten.

Unfallreparatur

Hohe Verwindungsfestigkeit

Die Verwindungsfestigkeit des Kofferaufbaus hat eine sehr hohe Bedeutung für unsere Kunden. Auf der Fahrt und beim Halten an der Einsatzstelle muss gewährleistet sein, dass alle Türen und Klappen korrekt schließen bzw. sich öffnen lassen.

Wird die Verwindungsfreiheit zwischen Trägerfahrzeug und Kofferaufbau bei der Konstruktion nicht berücksichtigt, so kann dies zu Problemen während der Fahrt als auch im verkanteten Stand des Fahrzeuges führen.

Bei der Konstruktion des Fahrtec Wechselkoffersystems sind die Aufbaurichtlinien der Fahrzeughersteller als bedeutender Leitfaden berücksichtigt. Dank des Einsatzes eines Zwischenrahmens und speziell geformten Bodenprofilen ist das aufgebaute Fahrzeug wesentlich stabiler und erfüllt alle vom Anwender geforderten Maßnahmen wie Überhangwinkel, Rampenwinkel und Bodenfreiheit.

Verwindung

Hohe Flexibilität in der Ausstattung

Flexibilität an der richtigen Stelle:
Bei der Erfüllung Ihrer Ausbauwünsche sind wir nicht so steif wie unser verwindungsfreies Koffersystem. Unsere Kofferaufbauten sind so vielfältig wie die Kundenwünsche selbst.

Detailliert abgestimmt auf Ihr spezielles Anforderungsprofil, bieten wir Ihnen innovative Lösungen. Fahrtec Individualausbauten garantieren ein komfortables und patientenorientiertes Handling und lassen Sicherheit und Ergonomie einen hohen Stellenwert zukommen.